Nahversorgt.de
 
Datenschutz Nahversorgt

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig.

Die Initiative NAHVERSORGT freut sich über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Die Sicherheit und ein vertraulicher Umgang mit Daten zählen zu den fundamentalen Grundsätzen der sie tragenden Fachbüros. Deshalb ist uns der Schutz personenbezogener Daten, die ihr und ihnen anvertraut werden, über alle unsere Geschäftsprozesse ein besonderes Anliegen. Welche Daten der Besucherinnen und Besucher unserer Internetseiten im Einzelnen von uns verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, erfahren Sie in den nachfolgenden Erläuterungen. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick, mit welchen Rechten Sie das Datenschutzrecht ausstattet.

Diese Stelle ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

Die unter der Internetadresse nahversorgt.de erreichbaren Seiten sind ein gemeinschaftliches Internetangebot (im Folgenden „Internetseiten“) der Fachberatungen im Netzwerk Handelsberater der Initiative NAHVERSORGT. Verantwortlich für den Betrieb der Internetseiten (im Folgenden „Betreiber“) und verarbeitende Stelle gemäß Artikel 4 Nummer 7 DSGVO ist die Malte Obal Kommunal- und Einzelhandelsberatung, Großheidestraße 30, D-22303 Hamburg. Den für Fragen des Datenschutzes verantwortlichen Mitarbeiter der Initiative NAHVERSORGT, Herrn Malte Obal, erreichen Sie postalisch, unter der im Impressum angegebenen Rufnummer oder per E-Mail unter datenschutz[at]nahversorgt.de.

Das sind die Gründe für das Erheben und Verarbeiten Ihrer Daten.

Sie können unsere Internetseiten grundsätzlich ohne Eingabe personenbezogener Daten nutzen. Sofern der Initiative NAHVERSORGT Angaben zu Ihrer Person über unser Kontakt-Formular übermittelt werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden von Ihnen selbst zur Verfügung gestellt, und sie werden vom Betreiber der Internetseiten verwertet, um Ihr Anliegen entsprechend Ihrer Anfrage zu bearbeiten.

Darüber hinaus erhebt unser Dienstleister, der die Inhalte auf nahversorgt.de in das Internet bringt, personenbezogene Daten der Besucherinnen und -Besucher unseres Internetangebotes gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO grundsätzlich nur, soweit dies zum Zweck und zur Sicherheit des Betriebs erforderlich ist. Entsprechende Regelungen im Sinne des Artikels 28 Absatz 3 DSGVO wurden mit dem Dienstleister in einem Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Wirkung zum 25. Mai 2018 geschlossen. Bei jedem Aufruf unseres Internetangebotes werden hierzu Daten in Protokolldateien gespeichert. Zu den Zugriffsdaten gehören der Name der abgerufenen Internetseite, das Datum und die Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, die Meldung über einen erfolgreichen Abruf, das Betriebssystem, der Browsertyp und dessen Version des Aufrufenden, der anfragende Internetdienstleister („Provider“) und das Protokoll des mit dem Internet verbundenen Gerätes („IP-Adresse“). In Kenntnis einer IP-Adresse ist es in bestimmten Fällen möglich, eine Person zu identifizieren. Dies gilt auch dann, wenn der Zugangsprovider einer Internetnutzerin oder einem Internetnutzer die IP-Adressen ständig wechselnd vergibt. Ohne das Verwenden einer IP-Adresse wäre der Aufruf von Internetseiten jedoch nicht möglich. Die auf unserem Server gespeicherten IP-Adressen werden um die letzten beiden Stellen gekürzt, und nur für den Fall, dass aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung der Internetseiten der Initiative NAHVERSORGT besteht, behält es sich der Betreiber vor, die in den Protokolldateien gespeicherten Daten nachträglich zu überprüfen, um gegebenenfalls rechtliche Schritte einzuleiten.

Personenbezogene Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben.

Innerhalb der Initiative NAHVERSORGT erhalten diejenigen Fachbüros Zugriff auf Ihre Daten, die diese zum Bearbeiten Ihrer Anfrage benötigen. Zu diesem Zweck können Daten gegebenenfalls auch an kooperierende Netzwerkpartner weitergeleitet werden. Die Vertraulichkeit Ihrer Daten bleibt hierbei gewahrt. Weitere Datenempfänger können diejenigen Behörden und/oder Institutionen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung mittels Ihrer Anfrage erteilt haben. Dies können beispielsweise Kommunalverwaltungen, Förderstellen oder Kreditinstitute sein. Ihre Daten werden dort ausschließlich zu dem Zweck verarbeitet, der sich aus der Datenübermittlung ergibt. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden personenbezogene Daten weder für Werbezwecke verwendet noch an unbeteiligte Dritte weitergegeben.

Der besondere Schutz Ihrer Daten beginnt bei uns bereits mit der Dateneingabe.

Diejenigen Seiten unseres Internetangebotes, auf denen wir personenbezogene Daten erheben, in der Regel ist dies das Kontaktformular, sind mit einem eingebauten Verschlüsselungsmodul kodiert. Ihre Daten werden somit auf einem sicheren Wege zu unserem Server übertragen. Sicherheitsvorkehrungen gemäß dem Stand der Technik schützen Ihre Daten zudem in unseren IT-Systemen insbesondere vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte. Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet kein vollkommener Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Unbefugte gewährt werden kann.

Unser Dienstleister, der die Inhalte auf nahversorgt.de in das Internet bringt, verfügt über mehrere eigene Rechenzentren am Standort Dresden. Uns übermittelte Daten werden somit ausschließlich auf Servern in Deutschland gespeichert und unterliegen den hohen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union, dem Bundesdatenschutzgesetz sowie dem Telemediengesetz.

Anonymisierte Daten aus Cookies sorgen für eine nutzerfreundliche Gestaltung unserer Seiten.

Das Internetangebot der Initiative NAHVERSORGT verwendet „Google Analytics“, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „Google“). Google Analytics speichert kleine Textdateien, sogenannte "Cookies", auf Ihrem Computer, die es uns ermöglichen, die Benutzung unserer Internetseiten durch Sie zu analysieren. Durch eine Auswertung der Analytics-Daten erhalten wir statistische Informationen und können unsere Inhalte besser auf die Bedürfnisse unserer Seitenbesucherinnen und -besucher ausrichten. Standardmäßig werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Internetseiten einschließlich Ihrer IP-Adresse an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gespeichert. Google kann diese Informationen verwenden, um Ihr Verhalten im Internet auszuwerten, uns als Seitenbetreiber Reports über Ihre Seitenbesuche zusammenzustellen und um weitere mit der Website- und Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch kann Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern hierzu eine gesetzliche Verpflichtung oder eine vertragliche Vereinbarung besteht.

Um Ihre Privatsphäre zu wahren, nutzt die Initiative NAHVERSORGT für ihre Internetseiten zum einen die IP-Anonymisierung von Google. Ihre IP-Adresse wird vor der Übertragung an die Google-Server gekürzt. Dadurch ist es Google nicht möglich, die über den Cookie gesammelten Informationen mit weiteren Daten, die das Unternehmen möglicherweise über Sie aus anderen Google-Diensten und Internetseiten gespeichert hat, zusammenzuführen. Zum anderen sind Funktionen des Dienstes deaktiviert, die Daten von Seitenbesucherinnen und -besuchern erheben, die bei Google angemeldet sind und dort zugestimmt haben, dass die Browserverläufe ihrer Geräte von Google mit ihrem Google-Konto verknüpft werden, um Ihnen im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren („Remarketing“).

Gelegentlich setzt der Betreiber der NAHVERSORGT-Internetseiten zudem den Dienst „Google Conversion Tracking“ ein. Dieser Analysedienst stellt dem Betreiber statistische Informationen bereit, die den Erfolg des eigenen Onlinemarkting messen. Hierzu wird ein Cookie auf dem Rechner der Nutzerin bzw. des Nutzers gesetzt, sofern er bzw. sie über eine Anzeige in der Google-Suchmaschine auf das Internetangebot der Initiative NAHVERSORGT gelangt ist. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit, und sie dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Google und der Seitenbetreiber können aber erkennen, dass eine Internetnutzerin oder ein Internetnutzer auf die veröffentlichte Anzeige geklickt hat und zu einer mit der Anzeige verknüpften Seite der Initiative NAHVERSORGT weitergeleitet wurde.

Möchten Sie die Speicherung der Google-Cookies auf Ihrem Gerät nicht zulassen, können Sie die Installation der Textdateien durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung und Verarbeitung der durch den Webanalyedienst erzeugten und auf Ihre Nutzung der Internetseite bezogenen Daten verhindern, indem Sie einen sogenannten Opt-Out-Cookie herunterladen und installieren. Dieser verhindert die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch unserer Internetseiten. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unseres Internetangebotes vollumfänglich nutzen können.

Soziale Netzwerke erhalten keine personenbezogenen Daten ohne Ihr Zutun.

Die Internetseiten der Initiative NAHVERSORGT enthalten Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken, die den Nutzern eine Möglichkeit bieten, unser Leistungsangebot auf Facebook, Google+ und Twitter zu empfehlen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern der sozialen Netzwerke aufbaut, wenn Sie durch einen Klick auf die Links mit den jeweiligen Diensten interagieren. Die Betreiber der sozialen Netzwerke erhalten dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie bereits vor dem Öffnen unserer Internetseiten bei den sozialen Netzwerken eingeloggt sind, können diese den Besuch Ihrem jeweiligen Nutzer-Konto und damit Ihrer Person zuordnen. Von Art und Umfang der übermittelten Daten erlangt die Initiative NAHVERSORGT keine Kenntnis. Informationen zu Zweck und Ausmaß der Datenerhebung durch die sozialen Netzwerke, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Betreiber der Plattformen sowie Ihre Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Netzwerks.

Auf sogenannte Plugins der sozialen Netzwerke, wie den "Gefällt mir"-Button von Facebook oder die "+1"-Schaltfläche von Google, wird auf den Internetseiten der Initiative NAHVERSORGT bewusst verzichtet. Denn durch die Buttons werden bereits beim Laden unserer Seiten - ganz ohne Ihr Zutun - Daten an die Betreiber der Netzwerkplattformen übermittelt. Als Besucher/-in unserer Internetseiten wären Sie nicht in der Lage, frei darüber zu entscheiden, wann mit den sozialen Netzwerken interagiert wird.

Ihre Daten werden nicht länger gespeichert als nötig.

Die Fachbüros der Initiative NAHVERSORGT sowie ihre kooperierenden Netzwerkpartner verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für das Bearbeiten Ihrer Anfrage erforderlich ist. Es sei denn, dass Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder wir aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherfrist verpflichtet sind. So beträgt die Aufbewahrungspflicht für Rechnungen derzeit 10 Jahre, für Geschäftsbriefe und sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind, 6 Jahre.

Serverseitig werden Dateien, die den Zugriff auf unsere Internetseiten protokollieren, für eine Dauer von 90 Tagen gespeichert. Dies betrifft auch die - um die letzten beiden Stellen gekürzten - IP-Adressen der Seitenbesucherinnen und -besucher. Nach Ablauf der Speicherfrist werden die Dateien automatisiert gelöscht.

Anonymisierte Daten, die die Betreiber des NAHVERSORGT-Internetangebotes erheben und verarbeiten, um statistische Informationen über die Seitenbesuche mit dem Ziel einer Validierung des Onlinemarketing und/oder einer Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit zu erlangen, stehen uns für eine Dauer von 38 Monaten zur Verfügung. Nach Ablauf dieser Frist haben wir keinen Zugriff mehr auf diese Daten. Ein diesbezüglicher Zusatz zur Datenverarbeitung wurde mit der Google Inc. mit Wirkung zum 25. Mai 2018 vereinbart.

Ihr Widerrufsrecht bei einer freiwilligen Einwilligung zur Datenverarbeitung

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke - in der Regel wird dies das Bearbeiten eines über unser Kontaktformular übermittelten Anliegens sein - erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Sie haben gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir nach einem Löschen Ihrer Daten Ihr Anliegen nicht weiter bearbeiten können. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die oben benannte datenverarbeitende Stelle.

Ihr Widerspruchsrecht bei einer Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben f erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling gemäß Artikel 4 Nummer 4 DSGVO. Der Betreiber der NAHVERSORGT-Internetseiten wird dann Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Es sei denn, er kann entweder zwingende schutzwürdige Gründe für das Verarbeiten nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Datenverarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Stand: Mai 2018